Sonder­seh­hilfen / Lupen

Wenn die Brille nicht mehr ausreicht, gibt es vergrößernde Sehhilfen. Das ist ein Sammel­begriff für alle (technischen) Hilfsmittel, die seh­behinderten Menschen besseres Sehen er­möglichen. Millionen von Menschen haben das Handicap „Low Vision" (Schwach­sichtigkeit), bei dem aus den ver­schiedensten Gründen eine normale Brillen- oder Contact­linsen­korrektion nicht ausreicht, um die all­täglichen An­forderungen an die Seh­leistung zu erfüllen.

Aber extreme Seh­schwächen oder Fehl­sichtigkeit müssen noch lange nicht bedeuten, keinen Spaß mehr am Schreiben oder Lesen zu haben: Ein viel­fältiges Programm an Lupen, Lese­gläsern, Fern­rohr­lupenbrillen, Über­additionen, Hyper­okulare bis hin zu Fernseh­lese­geräten er­möglicht auch seh­behinderten Menschen optimales Sehen.

Fast alle diese Hilfs­mittel sind verordnungs­fähig, das heißt, es bestehen Kosten­übernahme- oder Zuschuss­möglichkeiten durch die gesetz­lichen Kranken­kassen. Die Beratung vergrößernder Sehhilfen bedarf Ruhe und größt­mögliche Genauig­keit.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
0431 / 87 97 0

Lupen und optische Systeme sind ein Stück Unabhängigkeit und Selbst­ständigkeit für seh­behinderte Menschen. Und man erfährt, wozu die eigenen Augen noch fähig sind. Wir haben eine Reihe von optischen Hilfs­mitteln für jeden Lebensbereich zur Auswahl und zeigen Ihnen gern die ver­schiedensten Möglichkeiten auf. Rufen Sie uns einfach an (Tel. 0431/87970) und ver­einbaren Sie einen Termin mit uns. Unsere Augen­optiker und Optometristen nehmen sich dann Zeit für Sie.